This is the strangest life I've ever known...
  Startseite
  Archiv
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/irre.alistisch

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
It's been a long time..

Ja, ich weiß. Lang ist's her.
In den letzten Wochen war einfach zu viel los; außen wie innen. Und zu wenig Zeit zur Ruhe zu kommen und das Ganze irgendwie zu verschriftlichen, weil viele Situationen und, mh, Begebenheiten, die es wirklich, wirklich wert gewesen wären, schlicht schon wieder von anderen abgelöst worden waren, sobald ich die Möglichkeit gehabt hätte, zu schreiben.. All das zu rekapitulieren möchte ich gar nicht versuchen.

Jetzt, heute ?
Heute, jetzt, im Moment, fühle ich mich gut. Sehr gut. Glücklich ? Nein. Aber vielleicht bekomme ich eine Ahnung davon, was es bedeutet.
Auch wenn es mir manchmal - oder auch oft - schwerfällt, wirklich daran zu glauben und auch - es zuzulassen.
Ich find mich dann selbst süß; wie überrascht ich bin. Wegen etwas, das für andere ganzs elbstverständlich ist. Ganz normal.

Before you slip into unconsciousness
I'd like to have another kiss
Another flashing chance at bliss
Another kiss, another kiss...


Doch:
"Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust"...
Das ist nur der Moment, das Jetzt, das Heute.
Gleich, morgen kann das schon wieder ganz anders sein. Vielleicht aber auch erst in zwei, drei Tagen. Oder irgendwann. Wer weiß das schon.
An dieser Stelle möchte ich auf diesen Eintrag verweisen..
Und wiedermal folgendes Zitat anbringen, denn Hermann Hesse sagt es so schön...

"...denn bei solcher Betrachtung stellen die 'Selbstmörder' sich uns dar als die vom Schuldgefühl der Individuation Betroffenen, als jene Seelen, welchen nicht mehr die Vollendung und Ausgestaltung ihrer Selbst als Lebensziel erscheint, sondern ihre Auflösung, zurück zur Mutter, zurück zu Gott, zurück ins All.
Von diesen Naturen sind sehr viele unfähig, jemals Selbstmord zu begehen, weil sie dessen Sünde tief erkannt haben.
Für uns sind sie dennoch Selbstmörder, denn sie sehen im Tod, nicht im Leben den Erlöser, sie sind bereit, sich wegzuwerfen und hinzugeben, auszulöschen und zum Anfang zurückzukehren."


Wobei es dabei weniger um die Sünde geht, als darum, dass genau das gar nicht so sehr der Punkt ist..

Was soll ich mehr sagen ? Ich glaube, für den Moment sollte das reichen.

Eins noch:
An der Statistik sehe ich, dass, obwohl ich sehr lange nicht gebloggt habe, es regelmäßige Besucher gibt.
Danke. Es freut mich, zu sehen, dass da anscheinend jemand wirklich interesse an dem hat, was ich schreibe.
11.12.06 23:40
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung